Pressemeldung veröffentlichen

StartAuto und VerkehrBelegschaft von ŠKODA AUTO beteiligt sich an der 'GreenWeek‘

Belegschaft von ŠKODA AUTO beteiligt sich an der ‚GreenWeek‘

Initiative des Volkswagen Konzerns zu den Themen Kreislaufwirtschaft, Biodiversität, Umwelt- und Klimaschutz findet vom 19. bis 23. September 2022 statt. Tschechischer Automobilhersteller setzt sich konsequent mit Nachhaltigkeitsthemen auseinander und fördert Interesse bei der Belegschaft

Mladá Boleslav – ŠKODA AUTO lädt seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rahmen der diesjährigen konzernweiten ,GreenWeek‘ ein, sich intensiv mit Umwelt- und Klimaschutz sowie Biodiversität zu beschäftigen. Mit Fachvorträgen und Diskussionsforen trägt die Initiative des Volkswagen Konzerns unter anderem dazu bei, die zentrale Bedeutung von Nachhaltigkeitsfragen zu betonen und den unternehmensweiten Dialog zu diesen Themen weiter anzuregen.

Michael Oeljeklaus, ŠKODA AUTO Vorstand für Produktion und Logistik, sagt: „Nachhaltigkeit ist ein Eckpfeiler unserer NEXT LEVEL – ŠKODA STRATEGY 2030. Wir treten entschlossen dafür ein, die Umweltauswirkungen unserer Unternehmenstätigkeit künftig noch weiter zu reduzieren und haben uns hier klare Wegmarken gesteckt. Wir arbeiten mit Hochdruck an der Umsetzung unserer ambitionierten Ziele und tauschen uns mit der gesamten Belegschaft fortlaufend zu innovativen Ansätzen aus. Die ‚GreenWeek‘ ist ein optimaler Rahmen, um eine Standortbestimmung vorzunehmen, Feedback einzuholen und neue Ideen zu entwickeln.“

Im Rahmen der ŠKODA AUTO ,GreenWeek‘ haben Angestellte des tschechischen Automobilherstellers vom 19. bis 23. September 2022 Gelegenheit, sich mit Experten aus verschiedenen Unternehmensbereichen sowie geladenen externen Fachleuten auszutauschen. Die Gespräche über aktuelle Projekte sollen dazu dienen, bisher ungenutzte Potenziale im Nachhaltigkeitsbereich aufzudecken und das Bewusstsein für die zentrale Bedeutung von Kreislaufwirtschaft zu stärken.

Dabei richtet sich die ,GreenWeek‘ mit ihrem vielseitigen Programm an zahlreiche unterschiedliche Zielgruppen: So sind neben Online-Workshops für Mitarbeiter auch Veranstaltungen für Grundschulen angesetzt. Weiterhin zeigt ŠKODA Design, welche Möglichkeiten sich durch die Nutzung nachhaltiger Materialien und Technologien ergeben. Darüber hinaus vermittelt der Automobilhersteller einen detaillierten Überblick über die Aktivitäten an seinen tschechischen und indischen Standorten, die er konsequent nach den Prinzipien der Kreislaufwirtschaft ausrichtet. Zum Abschluss der ,GreenWeek‘ liegt der Fokus der Beiträge auf den Themen Biologische Vielfalt und Klimawandel. Von Dienstag bis Donnerstag ist außerdem ein ,Öko-Film-Festival‘ geplant.

Unter dem Dach der ,Green Future‘-Strategie bündelt ŠKODA AUTO seine Nachhaltigkeitsziele in den Bereichen ,GreenProduct‘, ,GreenFactory‘ und ,GreenRetail‘. Mit seiner NEXT LEVEL – ŠKODA STRATEGY 2030 hat das Unternehmen seine ambitionierten Nachhaltigkeitsziele noch einmal deutlich nachgeschärft. So ist die Produktion im Werk Vrchlabí bereits seit Ende 2020 CO2-neutral, bis Ende dieses Jahrzehnts wird auch die Fahrzeugfertigung an den beiden tschechischen Werken Mladá Boleslav und Kvasiny sowie an den indischen Produktionsstandorten netto emissionsfrei sein. Seine Flottenemissionen will der Automobilhersteller bis 2030 im Vergleich zu 2020 um mehr als 50 Prozent reduzieren.

Die Belegschaft des Unternehmens engagiert sich neben der ,GreenWeek‘ jährlich auch im Rahmen zahlreicher weiterer Initiativen für Umweltschutz und Nachhaltigkeit. So ist der tschechische Automobilhersteller bereits seit 2015 Partner der Initiative ,Clean Up Czechia‘ und im April beteiligte sich ŠKODA anlässlich des Earth Day erneut an der Umweltaktion #Project1Hour des Volkswagen Konzerns. Im Rahmen des Projekts ,Ein Auto, ein Baum‘ bringt ŠKODA AUTO seit 2007 für jedes seiner in Tschechien ausgelieferten Fahrzeuge einen Setzling aus – im vergangenen Oktober wurde in Mladá Boleslav der einmillionste Baum gepflanzt. Ein weiteres Beispiel für die vielseitigen Initiativen des Automobilherstellers ist SWAP, eine unternehmensinterne Tauschbörse, etwa für gelesene Bücher und für Kleidung. Außerdem fördert ŠKODA AUTO weltweit die Biodiversität rund um seine Produktionsstätten.

Nach der ,GreenWeek‘ beteiligt sich ŠKODA AUTO Ende September an den ,goTOzero-Wochen‘ des Volkswagen Konzerns. Alle Marken und Abteilungen des Konzerns weltweit nehmen in diesem Zusammenhang die Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz besonders in den Blick.

Pressekontakt:

Ulrich Bethscheider-Kieser
Leiter Produkt- und Markenkommunikation
Telefon: +49 6150 133 121
E-Mail: ulrich.bethscheider-kieser@skoda-auto.de

Karel Müller
Media Relations
Telefon: +49 6150 133 115
E-Mail: karel.mueller@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Belegschaft von SKODA AUTO beteiligt sich an der ,GreenWeek‘: Im Rahmen der ,GreenWeek‘ haben Angestellte des tschechischen Automobilherstellers vom 19. bis 23. September 2022 Gelegenheit, sich mit Experten aus verschiedenen Unternehmensbereichen sowie geladenen externen Fachleuten auszutauschen. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/28249 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Bildrechte: SMB
Fotograf: Skoda Auto Deutschland GmbH

Themen zum Artikel

Beitrag teilen

Sie lesen gerade: Belegschaft von ŠKODA AUTO beteiligt sich an der ‚GreenWeek‘

Presseverteiler für Auto-News

Automobile-News

Ähnliche Pressemeldungen